Homepage der Stadt Weiden i.d.OPf.

Czech   English   Français   Italiano Impressum
Homepage Weiden
 

Ausstellungen

Kulturzentrum Hans Bauer - Stadtmuseum – Tachauer Heimatmuseum - Stadtarchiv - Galerie im Alten Schulhaus, Schulgasse 3 a
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 Uhr - 16:30 Uhr

31.03.2019
bis
30.04.2019

Bilderausstellung Denken, Fühlen, Malen

Bilderausstellung Denken, Fühlen, Malen Auf ein Neues: "Denken - Fühlen - Malen", die Wanderausstellung mit Werken von Künstlern mit MS geht in die mittlerweile 12. Runde! Seit 2009 reisen immer wieder neue Bilder von Künstlern mit MS durch Deutschland. Initiatorin Susanne Kempf zeigt auch in diesem Jahr gemeinsam mit sechzehn weiteren Künstlerinnen aus Deutschland und den USA neue Bilder. In diesem Jahr haben zahlreiche Künstlerinnen gewechselt, viele neue Malerinnen sind hinzugekommen. Weitere Stationen sind in diesem Jahr Elsenfeld im Spessart, Hof und Weiherhammer. Die Schirmherrschaft haben erneut Christian und Lars Engel (BHS Corrugated) übernommen.
Vernissage am Sonntag, 31. März um 11:00 Uhr
Weitere Informationen finden Sie unter www.pr-anis.de.
Regionalbibliothek, Scheibenstraße 7
Öffnungszeiten:
siehe Homepage der Regionalbibliothek

15.03.2019
bis
13.04.2019

Dunkelkammer

Dunkelkammer Ausstellung von Patrick Domo.
Die ausgestellten Portraits drehen sich inhaltlich und vor allem Emotional um vielfältige Themen und so werden neben popuklturellen Ikonen auch unbekannte Individuen portraitiert, um die Emotion des Einzelnen stärker in den Fokus zu rücken. Der junge, abstrakte und existenzielle Stil der Portraits schafft überdies Raum für Interpretation und lässt die Phantasie aufleben.
Die Vernissage findet am 15.03.2019 um 19.00 Uhr statt. zum 13.04.2019, in einem Zeitraum von 4 Wochen,
Die Ausstellung zeigt 15 verschiedene Werke des 23jährigen Malers und ist während der Öffnungszeiten der Regionalbibliothek zu besichtigen.
Internationales Keramik-Museum, Luitpoldstraße 25
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag und Feiertage 11:00 - 17:00.
Montag geschlossen!
Abweichende Öffnungszeiten / Sonderöffnungen finden Sie hier ...
Das aktuelle Programm für März und April 2019 können Sie hier einsehen.
Hier geht es zu den aktuellen Eintrittspreisen...

01.01.2017
bis
16.06.2019

Porzellan aus China - Die Sammlung Seltmann

Porzellan aus China - Die Sammlung Seltmann "Das Verlangen nach Porzellan ist wie das Verlangen nach Orangen" (August der Starke). Mit der Donation Maria Seltmann (1903-2005) kam 1994 das Internationale Keramik-Museum, als erstes Zweigmuseum seiner Art in den Besitz eigener Bestände. In Weiden gelang es dem Unternehmer Dr.h.c. Wilhelm Seltmann (+1967),selbst Besitzer mehrerer Porzellanfabriken in nur zwei Jahrzehnten eine Sammlung chinesischen Porzellans vom 17. bis 20.Jahrhunderts zusammenzutragen. Erlesene Porzellane aus der gesamten Qing-Dynastie (1644-1912) sind in einer Dauerpräsentation der Neuen Sammlung - The Designmuseum München in den Wandelgängen zum Innenhof des Erd-und Obergeschosses derzeit zu sehen. Zur Sammlung Seltmann liegt ein Katalog mit farbigen Abbildungen aller Exponate zur Ansicht und Verkauf im Museum aus.

12.07.2018
bis
16.06.2019

Klaus Freiberger - Hommage an den Keramiksammler

Klaus Freiberger - Hommage an den Keramiksammler Bereits als Jugendlicher kaufte sich Klaus Freiberger (1929 ? 2018) von seinem Taschengeld die ersten Keramiken, doch systematisch zu sammeln, begann er erst nach seinem Studium.Der eigentliche Kern seiner Sammlung entstand jedoch durch die Entscheidung, sich auf zehn KeramikerInnen zu konzentrieren, deren Schaffen er kontinuierlich begleiten wollte, um auf diese Weise einen Querschnitt ihrer Lebensarbeit zusammenzutragen. Am 13. Februar 2018 ist Klaus Freiberger in Deidesheim verstorben. Er hat in rund sechzig Jahren etwa 2000 keramische Arbeiten zusammengetragen, die er der Neuen Sammlung überlassen hat ? mit den Arbeiten von Beate Kuhn konnte 2017 ein kleiner Ausschnitt davon in der Pinakothek der Moderne präsentiert werden. Im Internationalen Keramik-Museum Weiden werden nun Arbeiten von seinen zehn Favoriten gezeigt, um so seine Intentionen als Sammler zu veranschaulichen.
Eine Präsentation der Neuen Sammlung München - The Design Museum Munich (Staatliches Museum für angewandte Kunst. Die Ausstellung ist nun bis zum 16. Juni 2019 verlängert.
Am "Ostermontag=Museumsgeburtstag", 22.04. und am Internationalen Museumstag "Museen - Zukunft lebendiger Traditionen", So 19.05., Eintritt frei für alle - Dank der Unterstützung des Freundeskreises DIE KERAMISCHEN e.V.

07.04.2019
bis
26.05.2019

schmuckundhülle - einebeziehung

schmuckundhülle - einebeziehung Das Objekt Schmuck und das Objekt Hülle - zwei Dinge, die zueinander in ganz besonderer Beziehung stehen. Das Schmuckstück - "glänzend", eigenständig, die Hülle - zurückhaltend, dienend? Je-doch, das Eine bedarf des Anderen: das Juwel bliebe ohne Umhüllung schutzlos und verletzlich, die Hülle ohne Inhalt zweck- und bedeutungslos. Beide haben einander etwas zu geben, sie sind auf Augenhöhe, ergänzen einander, werten einander auf. Die Hülle bietet Schutz, Bewahrung, Podest, Bühne, sie gewährt dem Schmuck den großen Auftritt, zuteilwird ihr dafür Persönlichkeit, Bedeutung, Inhalt. Es entsteht Synergie, aus Synergie wird Symbiose.
Die Wechselwirkung zwischen einem Objekt und dem umgebenden Raum untersuchten 32 Künstle-rinnen der GEDOKmünchen im Rahmen des schmuckundhülle-Projektes über einen Zeitraum von vier Jahren. Seit 2016 fanden sich in jedem Jahr acht Teilnehmerinnen aus unterschiedlichen Sparten der angewandten Kunst zu Paaren zusammen um einen Spannungsbogen zwischen Schmuck und Hülle zu schlagen. In Weiden werden erstmals alle Arbeiten, die im Rahmen des Projektes schmuckundhülle entstanden sind, in einer umfassenden Ausstellung gezeigt.
Die teilnehmenden Künstlerinnen überspannen den Bereich von Blumenkunst über Glas und Licht, Gold- und Silberschmiedekunst, Holzbildhauerei, Keramik-, Leder-, Papier- bis Textil-Kunst. Sie gehören verschiedenen Regionalverbänden der GEDOK an, der größten und traditionsreichsten Organisation für professionell künstlerisch tätige Frauen in Deutschland, oder sind Gäste für dieses Projekt, das von der GEDOKmünchen initiiert wurde.
Formvariation, Materialfülle und Farbenvielfalt der Einzelstücke sprengen die herkömmlichen Grenzen. Die Spanne zwischen klassischer und konzeptioneller Auffassung des Themas verspricht eine abwechslungsreiche Werkschau, die in diesem Frühjahr im Internationalen Keramik-Museum in Weiden erstmals in dieser Fülle zu erleben sein wird.
Vernissage/Eröffnung:
So 07.04.2019, 11 Uhr.

Einführung: Christa Haubelt-Schlosser M.A., Leiterin der Museen der Stadt Nabburg. Teilnahme und Eintritt am 07.04. frei! Umfangreiches Begleitprogramm mit Workshops und Führungen für alle Altersgruppen.