Homepage der Stadt Weiden i.d.OPf.

Czech   English   Français   Italiano Impressum
Homepage Weiden
 

Ausstellungen

Kulturzentrum Hans Bauer - Stadtmuseum – Tachauer Heimatmuseum - Stadtarchiv - Galerie im Alten Schulhaus, Schulgasse 3 a
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 Uhr - 16:30 Uhr

30.10.2017
bis
28.03.2018

Reformation und Gegenreformation

Reformation und Gegenreformation In seiner großen Ausstellung zum Reformationsjahr erinnert das Stadtmuseum Weiden an die wechselvolle Kirchengeschichte unserer Stadt, vom frühen 16. Jahrhundert, als der Prediger Johann Freisleben aus Marktredwitz erstmals "die neue Lehre" in Weiden verbreitete, bis zum Jahr 1663, als mit der Einführung des Simultaneums im Fürstentum Sulzbach die Glaubenskämpfe in Weiden ihr Ende fanden und katholische wie evangelische Christen das Recht erhielten, ihren Glauben frei auszuüben. Neben seinen eigenen Beständen zeigt das Stadtmuseum Weiden wertvolle Leihgaben aus der evang.-luth. Pfarrgemeinde St. Michael und der röm.-kath. Stadtpfarrkirche St. Josef. Darunter befindet sich die sog. Michaelsmonstranz, ein barockes Meisterwerk der Augsburger Goldschmiedekunst aus dem frühen 18. Jahrhundert.
Regionalbibliothek, Scheibenstraße 7
Öffnungszeiten:
siehe Homepage der Regionalbibliothek

02.01.2018
bis
31.01.2018

Seelenportale

Seelenportale Claudia Thoma-Kuttenberger ist 1970 in Weiden geboren und eröffnete nach der Tätigkeit als Lehrerin im Sonderschulbereich 2011 eine "Praxis für Mediale Heilarbeit".
Ihr besonderes Interesse gehört der Natur, den Kräutern, den fremden Kulturen und Religionen, der Spiritualität, der Kunst und natürlich der Malerei. Beim Malen benutzt Sie Acrylfarben und läßt sich bei der Wahl der Farben und Motive von Ihrer Intuition leiten.
Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Regionalbibliothek zu besichtigen

01.02.2018
bis
28.02.2018

Malgruppe des Maria-Seltmann-Hauses

Malgruppe des Maria-Seltmann-Hauses "Farbenfrohe Blumenmotive und eindrucksvolle Landschaften im Wechsel der Jahreszeiten"
Die Malgruppe des Maria-Seltmann-Hauses besteht aus 5 bis 8 Personen, die sich wöchentlich treffen um ihrer Lieblingsbeschäftigung nachzugehen. Als Atelier wurde Ihnen ein Raum im Maria-Seltmann-Haus zur Verfügung gestellt.
Es werden vorwiegend Landschaften, Blumen und jahreszeitliche Stimmungen in Aquarelltechnik gemalt. Bei einigen Bildern kommen auch Acrylfarben zum Einsatz.
Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Regionalbibliothek zu besichtigen.
Internationales Keramik-Museum, Luitpoldstraße 25
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10:00 - 12:30 und 14:00 - 16:30
Abweichende Öffnungszeiten / Sonderöffnungen finden Sie hier ...
Das aktuelle Programm für Januar und Februar 2018 können Sie hier einsehen.
Hier geht es zu den aktuellen Eintrittspreisen...

01.01.2017
bis
31.12.2018

Porzellan aus China - Die Sammlung Seltmann

Porzellan aus China - Die Sammlung Seltmann "Das Verlangen nach Porzellan ist wie das Verlangen nach Orangen" (August der Starke). Mit der Donation Maria Seltmann (1903-2005) kam 1994 das Internationale Keramik-Museum, als erstes Zweigmuseum seiner Art in den Besitz eigener Bestände. In Weiden gelang es dem Unternehmer Dr.h.c. Wilhelm Seltmann (+1967),selbst Besitzer mehrerer Porzellanfabriken in nur zwei Jahrzehnten eine Sammlung chinesischen Porzellans vom 17. bis 20.Jahrhunderts zusammenzutragen. Eine Auswahl der erlesenen Exponate aus der gesamten Qing-Dynastie (1644-1912) sind in einer Dauerpräsentation der Neuen Sammlung - The Designmuseum München im Wandelgang des Obergeschosses zu sehen.

23.07.2017
bis
18.02.2018

Keramik aus England

Keramik aus England Eine neue Präsentation der Neuen Sammlung - The Designmuseum München, ermöglicht nicht zuletzt Dank der Großzügigkeit des Kölner Sammlers Adolf Egner (1931-2010), dessen Schenkung an europäischer Keramik erheblich zur Erweiterung des eigenen Bestands des Haupthauses, insbesondere an englischer Keramik, beigetragen hat. In keinem anderen europäischen Land entstanden derartig experimentelle, fantasievolle, unterschiedliche künstlerische Ansätze verfolgende und technisch hervorragend ausgearbeitete Keramiken wie in Großbritannien. Ihr Spektrum reicht von malerischen Dekoren von Janice Tschalenko, den Salzglasuren Jane Hamlyns, über Flügelvasen von Colin Pearson bis zu den fantastischen "Landschaftsdosen" Ian Godfreys und Plastiken Jill Crowleys. Ergänzt wird der Beitrag zur modernen Studiokeramik mit einer Auswahl früher Arbeiten der sog. "Kunsttöpferei" (Art Pottery)der englischen Keramikindustrie wie z.B. Ruskin Pottery oder auch der Firma Joshua Wedgewood&sons.
www.dnstdm.de

15.10.2017
bis
25.02.2018

Art Ceramics CZ 2017 - Zeitgenössische tschechische Keramik

Art Ceramics CZ 2017 - Zeitgenössische tschechische Keramik Die in der Ausstellung ART Ceramics CZ 2017 gezeigte zeitgenössische tschechische Keramik knüpft an die gemeinsame Keramik-und Porzellantradition der Nachbarregionen Nordbayern und Böhmen an. Zu sehen sind Werke von über 40 Künstlerinnen und Künstlern, führenden Vertretern einer ausgesprochen lebendigen tschechischen Keramik-Kunstszene, die in der Ausstellung erstmals in Weiden gemeinsam zu Gast sind: Künstler und Künstlerinnen der Union Bildender Künstler Pilsen (UVU) und der Union bildender Künstler Prag (SVUK). Zu entdecken sind Künstler wie Lubomir Silar(1936-2016), Jindra Viková (*1946) oder Vaclav Serak (*1931), Bildhauer wie Pavel Drda (*1958) oder Designer wie Jiri Lastovicka (*1949) sowie die jüngere Generation vertreten von Adam Zelezny (*1986) mit der Videodokumentation "Explosion" von 2014. Die Ausstellung wird veranstaltet vom Freundeskreis des Internationalen Keramik-Museum Weiden e.V. und der Union Bildender Künstler Pilsen. Kuratiert wurde die Ausstellung von Dita Halová ,UPM - Museum für angewandte Kunst Prag und Nadezda Potucková, UVU Pilsen. Das Projekt wird gefördert unter dem Titel "Begegnungen" durch die Euregio Egrensis im Rahmen des Programms zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit Freistaat Bayern-Tschechische Republik Ziel ETZ 2014-2020 und unterstützt durch die EUROPÄISCHE UNION aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Der Eintritt in die Sonderausstellung ist frei! Freikarten sind an der Infotheke der Regionalbibliothek und an des Internationalen Keramik-Museums zu erhalten und gelten für die Dauer der Ausstellung für beliebig viele Besuche.

12.11.2017
Frühjahr 2018

Schöner Stein - Altägyptische Imitationen

Schöner Stein - Altägyptische Imitationen In der Reihe "Zu Gast in Weiden - Das besondere Objekt aus dem Staatlichen Museum Ägyptischer Kunst München", sind seit 1991 jeweils für ein Viertel-oder ein halbes Jahr außergewöhnliche Kunstwerke in Weiden zu Gast, die die Dauerausstellungen des Museums thematisch ergänzen. Neben Keramik können dies auch immer wieder andere Werkstoffe sein, die Einblick in das Kunsthandwerk der antiken Welt geben. Im Rahmen einer Matinée mit der Ägyptologin Roxane Bicker M.A. vom Museum Ägyptischer Kunst München wurde zum Ende des Museumsjahres 2017 das 75.Gastobjekt vorgestellt, ein besonders interessantes und verblüffenden Kunstwerk, das den Betrachter immer wieder vor neue Rätsel stellt: " Ein Scheingefäß aus Holz", rund 3500 Jahre alt. Im Internationalen Keramik-Museum in Weiden ist das hervorragend erhaltene und aufwändig gestaltete Scheingefäß erstmals in der Öffentlichkeit zu sehen. Im Anschluss an Weiden wird es künftig an einem herausragenden Platz in einer neuen Abteilung des Museums Ägyptischer Kunst in München seinen Platz finden. Ab sofort erstmals zu bewundern ist es im Erdgeschoss- an der Schnittstelle zwischen der antiken Keramik des Vorderen Orients und dem alten Griechenland - im Internationalen Keramik-Museum Weiden!